Der passende Barttrimmer FÜR JEDEN BART

Der Bart ist bei Männern derzeit voll im Trend. So unterschiedlich wie jeder Mann ist, so unterschiedlich sind auch die einzelnen Barttypen.

Es gibt den Bart als Schnurrbart, als Dreitagebart, als Oberlippenbart, aber auch als Vollbart, Ziegenbart oder Henriquatre, um nur einige Barttypen zu nennen. Eines haben alle Bärte aber gemeinsam - Mann muss sie pflegen. Denn wird der Bartwuchs nicht im Zaum gehalten, so wachsen die Barthaare ungleichmäßig. Das lässt Ihren Bart schnell ungepflegt aussehen.

Expertenratgeber für Trimmer

Mit einem Bart nicht nur schick aussehen

Der Bart ist in erster Linie eine Frage von Look und Stil. Aber oft wird vergessen, dass er auch eine Schutzwirkung hat. Doch wer hätte gedacht, dass ein Bart das Gesicht vor Sonnenbrand und Hautalterung schützen kann? Nach einer Studie des Journal of Radiation Protection Dosimetry halten Bärte 90 bis 95 Prozent der UV-Strahlung des Sonnenlichts ab. Aber das ist noch nicht alles: Gesichtsbehaarung bildet auch eine Barriere gegen Erkältungs- und andere Krankheitserreger. Außerdem hält zum Beispiel ein Vollbart im Winter warm und kann den Schal überflüssig machen!

 

Die richtige Bartpflege im Überblick

Das Geheimnis für eine schnelle Pflege ist Regelmäßigkeit! Wenn man nicht auf ihn achtgibt, wirkt ein Bart schnell ungepflegt. Trimmen Sie ihn also etwa alle zwei Tage vor dem Spiegel. Dazu nehmen Sie einfach einen elektrischen Trimmer (am besten einen Barttrimmer, auch Bartschneider genannt) und einen Kamm zur Hand. Kämmen Sie Ihr Barthaar sanft durch und trimmen Sie ihn sorgfältig. Nur 5 Minuten, mehr Zeit braucht es nicht. Diese regelmäßige Pflege macht den Unterschied. Noch besser fühlt es sich an, wenn Sie Ihre Haut und auch Ihren Bart täglich mit einer Feuchtigkeitscreme oder etwas Bartöl behandeln. Dies rundet die Bartpflege zusätzlich ab.

 

Schritt für Schritt zum gepflegten Bart

Sind Sie sicher, dass Sie den perfekten elektrischen Rasierer oder Barttrimmer haben? Dann kann es mit der Bartpflege losgehen. Bevor Sie beginnen, achten Sie aber darauf, dass Sie alle notwendigen Gegenstände zur Hand haben: Ihren elektrischen Trimmer, den Sie vor der ersten Verwendung mindestens 8 -12 Stunden aufgeladen haben, samt Zubehör. Außerdem Schere, Kamm, Handtuch und Spiegel. Ist alles bereit? Bevor Sie den Bartschneider starten, lesen Sie die Bedienungsanleitung für das Gerät und befolgen Sie diese Tipps.

 

Der Aufsteckkamm für Ihren Barttrimmer

Mit dem Aufsteckkamm (auch Aufsatz genannt), der auf die Klinge des Trimmers aufgesetzt wird, wird die Länge des Schnitts eingestellt. Es gibt aber auch Trimmer mit verstellbaren Kämmen. Bei diesen kann die Schnittlänge auf Knopfdruck angepasst werden, ohne dass die Kämme gewechselt werden müssen. Je nach Trimmer-Modell variieren die Schnittlängen von 3 bis 45 mm bei Haarschneidern und 0,5 bis 25 mm beim Barttrimmer. Darüber hinaus gibt es wasserdichte Modelle oder Nass-und- Trocken-Trimmer, die auch in der Dusche verwendet werden können. Die Grundprinzipien der Pflege eines Barts sind die gleichen wie beim Haupthaar: Genauigkeit, Ruhe und Gleichmäßigkeit!

  • Article-Grow-a-Beard_de_01.png
  • Article-Grow-a-Beard_de_02.png
  • growbeard_icon1.png

    Einstellung

    1

  • growbeard_icon2.png

    Einstellung

    2

  • growbeard_icon3.png

    Einstellung

    3

  • growbeard_icon4.png

    Einstellung

    4

  • growbeard_icon5.png

    Einstellung

    5

  • growbeard_icon6.png

    Einstellung

    6

  • growbeard_icon7.png

    Einstellung

    7

Das Barthaar richtig mit dem richtigen Aufsatz schneiden

Doch mit welchem Aufsatz sollten Sie Ihre Bartpflege beginnen? Als unerfahrener Hobbyfriseur empfiehlt es sich, keine Risiken einzugehen. Beginnen Sie am besten mit dem größten Aufsatz für Ihren Bartschneider. Nach dem ersten Durchgang können Sie einen anderen Aufsatz auf Ihrem Bartschneider ausprobieren und so allmählich die bevorzugte Schnittlänge für Ihr Barthaar herausfinden.

Verwenden Sie Ihren elektrischen Trimmer immer entgegen der Haarwuchsrichtung. Wählen Sie einen Aufsatz, welcher der gewünschten Länge nahekommt und testen Sie ihn an einer unauffälligen Stelle. Wiederholen Sie dieses Vorgehen gegebenenfalls mit einem immer feineren Aufsatz.

Wiederholen Sie dieses Vorgehen gegebenenfalls mit immer feineren Aufsteckkämmen.

Nachdem das Barthaar geschnitten ist

Nachdem Sie Ihr Barthaar auf die gewünschte Länge geschnitten haben, empfiehlt es sich, Ihre Bartpflege mit Bartöl oder Feuchtigkeitspflege abzurunden. Das Bartöl ist besonders geeignet, wenn Sie einen Vollbart oder einen Schnurrbart tragen. Bei manchen Männern ist der Bart sehr kurz oder nicht sehr dicht. Dann empfiehlt sich eher, eine Feuchtigkeitscreme zu verwenden, um das Austrocknen der Haut zu verringern. Gleiches gilt für Herren mit Dreitagebart.

Wenn Sie zum Pflegen Ihres Barts das Bartöl verwenden, geben Sie zuerst ein paar Tropfen davon in Ihre hohle Hand. Massieren Sie es anschließend in kreisenden Bewegungen in Ihr Barthaar ein. Verwenden Sie hingegen Feuchtigkeitscreme, dann nehmen Sie eine münzgroße Menge und verreiben Sie die Creme im Bereich Ihres Barts. So pflegen Sie nicht nur Ihr Barthaar, sondern auch die Gesichtshaut.

So pflegen Sie Ihr Gerät

Selbst die besten Barttrimmer müssen Sie gut pflegen. Doch das ist kinderleicht, denn elektrische Barttrimmer und Rasierer benötigen nur ein Minimum an Pflege. Denken Sie bei wiederaufladbaren Modellen daran, Ihren Barttrimmer regelmäßig aufzuladen. Reinigen Sie den Trimmerkopf Ihres Geräts nach jeder Benutzung gründlich mit der kleinen Bürste. Dadurch lassen sich Haarrückstände entfernen, die seine Leistung beeinträchtigen könnten. Ölen Sie die Klinge hin und wieder mit dem beiliegenden Schmiermittel. So haben Sie lange Freude an Ihrem Trimmer.