ROWENTA SMART FORCE™ ESSENTIAL AQUA (RR6971WH)

SMART FORCE™ ESSENTIAL AQUA (RR6971WH)
Der leistungsstarke Saugroboter für alle Bodenarten

Der Smart Force Essential Aqua ist ein voll augestatteter Saugroboter. Da er nur 8 cm hoch ist, kommt der Roboter gut unter Möbeln und Betten. Mit dem Wischmopp, saugt und wischt der Roboter gleichzeitig den Hartboden. Die Wischfunktion ist nicht für Teppiche geeignet. Bei Parkett und Laminat ist zu beachten, dass der Wassertank nach der Reinigung abgenommen wird, um Bodenschäden zu vermeiden. Eine rotierende Mittelbürste und zwei Seitenbürsten sorgen für eine gute Reinigungsleistung. Angetrieben wird er durch einen langlebigen Lithium-Ionen-Akku. Die Zeitplanung geschieht bequem über die Fernbedienung mit Display. Lesen Sie unten, warum dies nicht selbstverständlich ist.

Artikelnummer : RR6971WH

ROWENTA SMART FORCE™ ESSENTIAL (RR6971WH): FLEXIBLER, EFFIZIENTER SAUGROBOTER FÜR EINE GRÜNDLICHE REINIGUNG

WARUM EIN ROWENTA SAUGROBOTER?

Wir haben unseren Saugroboter nicht beschnitten, um Kosten zu sparen. Statt einer bloßen Saugöffnung, ist er mit einer direkt angetrieben Mittelbürste ausgestattet und erreicht damit eine gute Saugleistung auf allen Bodenarten. Statt nur 1 Seitenbürste, reinigen 2 Seitenbürsten die Ecken und Kanten. Statt einen NiMH Akku, kommt ein Lithium-Ionen Akku zu EInsatz, der langlebiger ist. Statt auf die Zeitplanung zu verzichten, liegt sogar eine Fernbedienung mit Display bei, um die Reinigungszeit komfortable zu planen. Letztendlich kaufen Sie ein Roboter, damit er automatisch die Reinigung für Sie übernimmt. Vergleichbare Roboter ohne Zeitplanung müssen jeden Tag aufs Neue manuell gestartet werden.

Technische Merkmale/Vergleich

Reinigungsleistung
Technologie Drehende Zentralbürste  
Drehende Zentralbürste  
n/a
Bürstentyp Haarbürste  
Haarbürste  
n/a
Seitliche Bürste 2  
2  
2  
Motor Universal-Motor  
Universal-Motor  
n/a
Leistungsstufen 1  
1  
n/a
Navigation
Hindernis-Management Frontale Sensoren  
Frontale Sensoren  
n/a
Stufen-Management Ja: 3 Tropfsensoren  
Ja: 3 Tropfsensoren  
n/a
Autonomie
Batterietyp Lithium-Ionen  
Lithium-Ionen  
Lithium-Ionen  
Betriebszeit (Position min) bis zu 150 Min.  
bis zu 150 Min.  
bis zu 150 Min.  
Ladezeit 6 Std.  
6 Std.  
6 Std.  
Laden Docking-Station  
Docking-Station  
n/a
Selbstaufladung    
   
n/a
Ausstattung
Steuersystem Ja: Fernbedienung  
Ja: Fernbedienung  
Ja: Fernbedienung  
Ergonomie

Zusätzliche Informationen

Häufige Fragen

Saugen Sie nicht auf feuchten Oberflächen. Folgende Materialien dürfen nicht eingesaugt werden: Flüssigkeiten, heiße Substanzen (Glut, Zigaretten), sehr feines Material (Gips, Zement, Asche usw.), große und scharfe Gegenstände (Glas), schädliche Stoffe (Lösungsmittel, Scheuermittel usw.), aggressive Stoffe (Säuren, Reinigungsmittel usw.), entzündliche und explosive Stoffe (öl- oder alkoholhaltig).
Platzieren Sie die Ladebasisstation an einer Wand, auf einer ebenen Fläche und an einer Stelle, an der sie gut vom Staubsaugroboter gefunden werden kann.
Diese Stelle darf nicht durch Hindernisse blockiert werden (auch nicht durch Teppiche). Lassen Sie links und rechts mindestens 1 Meter und vor der Basisstation mindestens 2 Meter Platz. Wenn die Station in einer Ecke platziert wird oder schwer zu finden ist, kann der Staubsaugroboter sie nicht erreichen.
Verlegen Sie das Netzkabel der Basisstation entlang der Wand.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Lassen Sie die Ladebasisstation durchgehend angeschlossen (wenn die Ladestation nicht aktiviert ist, kann die automatische Aufladefunktion nicht genutzt werden).
Platzieren Sie die Box für die virtuelle Wand ca. 30 cm vor der Stelle, bei der Sie den Zugang begrenzen möchten. Der Pfeil zeigt dabei in die Richtung, in der die virtuelle Wand errichtet werden soll. Achten Sie darauf, dass vor der Box kein Hindernis im Weg ist. Das andere Ende der Box für die virtuelle Wand muss eine physische Wand berühren. Halten Sie einen Abstand zwischen der virtuellen Wand und der Ladestation ein (über 3 Meter). Wenn die virtuelle Wand in der Nähe der Ladestation eingerichtet wird, blockiert das Signal der virtuellen Wand die Ladestation und der Roboter kann nicht zur Ladestation zurückkehren.
Verwenden Sie maximal zwei virtuelle Wände gleichzeitig. Beachten Sie außerdem, dass die Einrichtung mehrerer virtueller Wände in einem kleinen Bereich zu Störungen des Geräts führen kann.
Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung.
Das Gerät nicht benutzen. Um Gefahren zu vermeiden, müssen Sie die Bauteile durch einen autorisierten Fachbetrieb für Staubsaugerreparaturen austauschen lassen.
Das Gerät nicht benutzen. Um Gefahren zu vermeiden, berühren Sie nicht die Kontakte. Sie müssen den Stecker der Ladestation ziehen und sie durch einen autorisierten Fachbetrieb für Staubsaugerreparaturen austauschen lassen.
Leeren Sie den Auffangbehälter nach jedem Gebrauch aus. Reinigen Sie die Abdichtungen des Auffangbehälters mit einem Tuch.
Sie können Folgendes überprüfen:
Schalten Sie den Haupt-Ein/Aus-Schalter auf STOP und dann auf START.
Ziehen Sie das Kabel ab und schließen Sie es wieder an die Ladestation an.
Achten Sie darauf, dass die Ladekontakte und die Sensorfenster nicht verschmutzt sind und reinigen Sie das Gehäuse und die Ladestation mit einem trockenen Tuch. Denken Sie daran, vor der Reinigung den Haupt-Ein/Aus-Schalter und den Roboter auszuschalten.
Prüfen Sie, ob in der Nähe der Ladestation ein Hindernis vorhanden ist, z. B. ein reflektierender Gegenstand, ein Stuhl o. ä.
Wenn Sie diese Dinge überprüft haben und die automatische Aufladung weiterhin nicht richtig funktioniert, lassen Sie Ihren Staubsaugroboter von einem autorisierten Fachunternehmen für Staubsaugerreparaturen prüfen.
Prüfen Sie Folgendes:
Der Staubbehälter ist nicht zu voll.
Die Filter sind sauber.
Das Saugloch auf der Unterseite des Roboters wird nicht durch einen Gegenstand oder Schmutz blockiert.
Mit der virtuellen Wand können die vom Staubsauger gereinigten Bereiche eingegrenzt werden.